danzl  
Suchbegriff(e) Suche in  
  
 
 
 
Suchoptionen
Nach Bundesland
Nach Beteiligten
Detailsuche
 
Über klimaaktiv
klimaaktiv Gebäude bauen
klimaaktiv Gebäude deklarieren
 

Die klimaaktiv Datenbank

Die klimaaktiv Gebäudedatenbank informiert über Praxisbeispiele vorbildlicher Neubauten und umfassender Sanierungen von Wohn- und Dienstleistungsgebäuden. In der klimaaktiv Gebäudetatenbank finden Sie alle Gebäude, die in Österreich entsprechend den klimaaktiv Kriterien geplant oder bereits errichtet wurden. Weitere Vorzeigeprojekte stammen aus der Best Practice-Datenbank der IG Passivhaus oder werden im Programm klimaaktiv Bauen und Sanieren und in Kooperation mit weiteren Gebäudebewertungssystemen in Österreich recherchiert. Auch alle Träger des Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit sind Teil der Datenbank.

Bei der Suche Nach Bundesland werden alle Praxisbeispiele Ihres gewählten Bundeslandes angezeigt. Bei der Suche Nach Beteiligten werden alle Praxisbeispiele der von Ihnen gewählten beteiligten Planer oder Ausführenden angezeigt. Bei der Detailsuche können Sie sich Ihre detaillierten Suchparameter, wie beispielsweise Bundesland, Objekttyp oder Volltextsuche, selber zusammen stellen und auswählen, ob die Suchergebnisse als Liste oder auf einer Österreichkarte angezeigt werden.

Das Objekt des Monats stellt monatlich ein neu deklariertes klimaaktiv Gebäude vor.

Bisherige Objekte des Monats
Objekt des Monats 11/2016: Seniorenwohnheim Pfarrwerfen/Werfenweng
Das Gebäude wurde in Mischbauweite im Niedrigenergiestandard errichtet, wird mit Biomasse-Nahwärme und einer eigenen Photovoltaikanlage versorgt. > mehr
Objekt des Monats 10/2016: ÖAMTC Stützpunkt Salzburg Nord
Das äußere Erscheinungsbild ist geprägt durch die verschiedenen Nutzungseinheiten. Im Erdgeschoss und 1.Obergeschoss befindet sich der ÖAMTC Stützpunkt Nord mit Prüfhalle, Shop und Büros, darüber im 2. und 3. Obergeschoss wurden flexible Büroflächen zur Fremdvermietung realisiert. Im Untergeschoss befinden sich > mehr
Objekt des Monats 9/2016: Congress Centrum Alpbach - Erweiterung
Die Erweiterung des Congress Centrum Alpbach fügt sich nahtlos in die hochwertige Konzeption des Bestandsgebäudes ein: Durch die Einbettung des Gebäudes in den Berg bleibt das einzigartige Ortsbild gänzlich unberührt. Eine hochwertige, straßenseitige Glasfassade sorgt vor dem neu geschaffenen „Europa > mehr
Objekt des Monats 8/2016: UNI IBK Bauingenieurgebäude, Sanierung Fakultät für Bauingenieurwissenschaften der LFU Innsbruck
Die Sanierung der Fakultät für Technische Wissenschaften der Universität Innsbruck war Teil des Projekts BIGMODERN, welches von der BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. geleitet wurde. Die in Innsbruck getätigten Maßnahmen sind sowohl architektonisch ansprechend, als auch in Sachen Komfort und Umweltschutz mehr > mehr
Objekt des Monats 7/2016: Bildungscampus Aspern
Zum innovativen Bildungsquartier gehören der Bildungscampus der Stadt Wien mit Kindergarten, Ganztagsvolksschule und Schule für Kinder mit besonderen motorischen Bedürfnissen sowie ein Bundesschulgebäude mit AHS und BHS. Mit Beginn des Schuljahres 2015/16 ging der erste Teil des Bildungscampus am Hannah-Arendt-Park > mehr
Objekt des Monats 6/2016: Villa Mendiola
Unter dem Namen Villa Kuprian ist das aus dem Jahre 1927 stammende Haus in Tarrenz bekannt, es wurde als Gästehaus für die Sommerfrische erlesener Gäste konzipiert. Künstler und Intellektuelle aus den Städten besuchten die Region gerne und blieben oft mehrere > mehr
Objekt des Monats 5/2016: Passivhaus Rathausgasse 38 Gleisdorf
Die Wohnanlage befindet sich im Zentrum von Gleisdorf zwischen der Franz-Josef-Straße und der Rathausgasse. Sie besteht aus mehreren Gebäudeteilen die zwischen 1883 und 2000 gebaut wurden. Diese wurden komplett neu strukturiert und mit dem Ausbau der Dachgeschosse so verdichtet dass > mehr
Objekt des Monats 4/2016: Volksschule und Kindergarten Albrechtsberg Sanierung
Die thermische Sanierung des Volksschul- und Kindergartengebäudes Albrechtsberg umfasst folgende Sanierungsschwerpunkte: Die Außenwände des Gebäudes bestehen aus 38cm Hohlziegel mit 5cm EPS und ca. 2cm Kalkzementputz, außen- und innenseitig. Es ist geplant, die bestehende Dämmung um 15cm EPS-F mit einem Lambdawert von ? = > mehr
Objekt des Monats 3/2016: GreenHouse Studentenwohnheim D5.B-4
Das Gebäude gliedert sich in 3 Bauteile verbunden durch zwei Hauptstiegenhäuser. Bauteil Sonne an der Maria-Tusch-Straße, Bauteil Luft an der Sonnenallee und Bauteil Erde an der Agnes-Primocic-Gasse. Das Erdgeschoß ist von der Grundgrenze abgerückt, die Obergeschoße kragen bis zur Grundstücksgrenzeaus. An > mehr
Objekt des Monats 2/2016: Absam 18 Nürnbergkareal
Die Bebauung des Nürnbergkareals im 1. BA erfolgte mit 8 Reihenhäusern, 1 Wohnblock im Eigentum mit 18 Wohnungen und dem Wohngebäude AB 18 mit 23 Wohnungen (Mietwohnungen). Das Gebäude soll allen Generationen dienen, es soll Wohnraum für Junge, für Familien > mehr
Objekt des Monats 1/2016: Zero Carbon Building, Anif
Ein Gebäude mit einem negativen "global warming potential" zu errichten, also mehr Kohlenstoffdioxid stofflich im Gebäude einzuspeichern als zum Bau (Herstellung der Baustoffe, Betrieb, Rückbau etc.) emittiert wird, und das über die üblichen Fördergelder der Salzburger Wohnbauförderung zu bewerkstelligen, scheint > mehr
Objekt des Monats 12/2015: Wohnanlage Lind ob Velden Haus 3
Lind ob Velden ist seit jeher eine beschauliche Wohnsiedlung mit optimaler Infrastruktur und Anschluss an den Öffentlichen Verkehr (Verbindung im Halbstundentakt) westlich des Tourismusortes Velden am Wörthersee gelegen. Anschließend an das bestehende Ortszentrum von Lind ob Velden (Marktgemeinde Velden am Wörthersee) > mehr
   1 2 3 4 5 6 [Weiter] [Letzte Seite]