Wohnhaus Wien Währing
© © Kurt Hörbst

Wohnhaus Wien Währing

Hockegasse 11, 1180 Wien

Staatspreisträger

Als „hässliches Entlein“ bezeichneten Architektin und Bewohner das Wohnhaus vor der Sanierung. Dass darin ein schöner und bescheidener Schwan stecken kann, bewiesen beide mit dem ökologisch und energetisch anspruchsvollen Umbau. Das alte Stiegenhaus blieb bestehen und wurde durch ein Zweites ergänzt. Dadurch entstehen verschiedene Nutzungsmöglichkeiten und Wohnungsgrößen. Im Moment für eine Familie und eine zusätzliche Wohnung im Dachgeschoss. Die Nachhaltigkeit beschränkt sich überdies nicht nur auf die energetische Sanierung, sondern wurde auf besonderen Wunsch der Bauherrenschaft auch in hoher ökologischer und baubiologischer Qualität – Lehmputz, schadstofffreie Baustoffe, etc. – ausgeführt. Das Resultat kann sich sowohl in ökologischer als auch gestalterischer Hinsicht im wahrsten Sinne des Wortes „sehen lassen“.

Allgemein

Ein- / Zweifamilienhaus. 2013
klimaaktiv Deklaration: 2017

Beteiligte

BauherrIn / Bauträger: Jutta Moll-Marwan und Daniel Marwan
Architekt / Planung: bogenfeld architektur
Haustechnik, HKL, E-Technik: Ingeneurbüro für Bauphysik Ing. Wolfgang Kögelberger

Kriterium Wert
Konditionierte Brutto-Grundfläche (BGF) 421 m²
Nettonutzfläche 275.00 m²
Anzahl der Wohn-/Nutzungseinheiten 1/ (2)
Anzahl der Geschoße 4
Bauweise Massivbau
Heizsystem Raumheizung Biomassekessel, Solarthermie
Heizsystem Warmwasser Biomassekessel, Solarthermie
Art des Lüftungssystems mit Wärmerückgewinnung
Weitere Gebäudezertifikate keine

Energiedaten berechnet nach OIB Richtlinie 6 - 2011 oder älter

Kriterium Wert
Heizwärmebedarf (HWB) 16.0 kWh/m²BGFa

Kriterium Wert
Blower Door Test (n50-Wert) 1.50 1/h